Bodenfruchtbarkeit

Eine der wichtigsten Eigenschaften unserer Böden bei der Bewirtschaftung ist die Fruchtbarkeit. Auf fruchtbarem Boden können nachhaltig hochwertige Pflanzenprodukte wie Getreide, Gemüse oder Futter- und Energiepflanzen von unseren Landwirten produziert werden. Die Ertragsfähigkeit des Bodens bildet dabei das Hauptmerkmal der Bodenfruchtbarkeit. Durch die positive Wirkung vielfältiger Fruchtfolgen und organischer Düngung kann im Boden ein Puffer entstehen. Aus diesem werden kontinuierlich Nährstoffe für das Pflanzenwachstum bereitgestellt und so die Bodenfruchtbarkeit aufrechterhalten.

Bodenfruchtbarkeit Humusmonitoring NRW

Humusmonitoring NRW

Wie viel Humus befindet sich eigentlich im Ackerboden unter unseren Füßen? Diese und mehr Fragen beantworten das Humus-Monitoring NRW.

Mehr lesen
LEMKEN Bodentour Folge 4 Putenzucht

Bodentour Folge #4: Drillen auf Vulkanverwitterungsböden in Hessen

Welche Herausforderung hat ein Vulkanverwitterungsboden? Das und noch mehr erfahren Sie in Folge 4.

Mehr lesen
Ernterückstandsmanagement und Stoppelbearbeitung
Bodenfruchtbarkeit Humus

Humus – der Garant für die Bodenfruchtbarkeit

Was ist eigentlich Humus und wie kann man den Humusaufbau positiv beeinflussen?

Mehr lesen
Lössboden

Lössboden – fruchtbares, aber staubiges Gold

Der Lössboden, der von der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft als Boden des Jahres 2021 ausgewählt wurde, stellt wohl einen der wertvollsten und günstigsten Böden im Ackerbau dar.

Mehr lesen
Jetzt herausfordern!